Kinderfotos auf Facebook

Warum wir nur bestimmte Fotos in den sozialen Medien teilen sollten.

Kennt ihr das? Fotos von kleinen süßen Kindern? Fotos von Jugendlichen, manchmal heimlich geschossen, manchmal hingestellt?

Warum posten Eltern Fotos von ihren Kindern zum Beispiel auf Facebook? Sie sind stolz und wollen der Welt ihre Kinder zeigen.

Was sie dabei nicht bedenken, das Internet vergisst nichts! Gar nichts! Selbst viele Jahre später kann man die Fotos noch finden. Und das kann für die dann Erwachsenen schon peinlich sein.

Personalchefs googlen immer öfter auch die Namen der Bewerber, die in die engere Wahl kommen. Manch einer wird einen Job nicht bekommen haben, weil die Personalchefs etwas im Internet gefunden haben, was sie nicht sehen möchten.

Nicht nur auf Facebook sind daher Partybilder mit großer Vorsicht zu posten. Auch Kleinkinderfotos will man von sich nicht im Netz sehen. Seid vorsichtig mit Strandfotos. Gerade jetzt im Sommer sollte man es wirklich unterlassen, auf Facebook schöne Urlaubsfotos mit den Kindern zu posten. Kinderfotos gehören meiner Meinung nach nicht ins Netz.

Capetown V&A Waterfront, Tablemountain

Capetown V&A Waterfront, Tablemountain

Wir schützen unsere Daten mit einem Virenprogramm. Aber unsere Kinder? Warum soll die Welt sehen, wie unsere Kinder aufwachsen? Haben wir nicht auch die Verpflichtung unsere Kinder zu schützen? Auch die Kleinsten haben ein Recht auf ihre Privatsphäre.

Darum mein Appell heute: Hört auf Kinderfotos in den sozialen Medien zu veröffentlichen. Sie gehören nicht dorthin und wir alle sollten unsere Kinder schützen.

Selbst wenn sie erwachsen sind (16-19 Jahre) ist es wichtig, ihnen die Konsequenzen vom posten der Partybilder oder Strandfotos vor Augen zu halten. Oft können sie auch dann noch nicht die Tragweite des Ganzen erfassen.

Follow my blog with Bloglovin